Von einer Welt zur anderen

Die Zeit des Gewissens

Fayard, 09.02.2020

Das Taschenbuch, 01.09.2021

Präsentation

„Wir erleben keinen trivialen Moment der Krise, wir erleben einen entscheidenden Moment für die Zukunft der Menschheit.
Wie kommt man aus einer Dynamik heraus, die sich uns entzieht, und einem System, das uns in eine Sackgasse führt? Wir alle haben erlebt, wie groß der Widerstand gegen Veränderungen – bei uns selbst, aber auch in Politik und Wirtschaft – ist. Wir haben die Schönheit unseres Planeten gesehen, den Reichtum der Menschheit, und wir haben darunter gelitten, dass sie geplündert wurden. Doch wie so viele andere weigern wir uns, uns selbst zu resignieren.
Eine andere Welt ist in unserer Reichweite.
Eine Welt, die auf Demut, Nüchternheit und Teilen basiert. Eine Welt, in der tiefe Freuden wünschenswerter wären als flüchtige Freuden. Eine gerechtere, brüderlichere Welt, die mehr mit der Erde verbunden ist. Diese Welt ist keine Utopie. Wir alle können dazu beitragen, dass dies geschieht. Dies wird aber nur durch eine Bewusstseinsrevolution möglich sein.
Zu dieser Bekehrung unseres Geistes und unserer Lebensweise möchte dieses Buch, das Ergebnis des Austauschs unserer Überlegungen und unserer Erfahrungen, einen bescheidenen Beitrag leisten. »Nicolas Hulot und Frédéric Lenoir. Interview von Julie Klotz.

 

  • Fayard, 2. September 2020 - 360 Seiten - EAN: 9782213716527 - EAN (digital): 9782213716527
  • Le Livre de Poche, 01.09.2021 - 432 Seiten - EAN: 978-2253104650
 Medieninterventionen